Willkommen auf meiner Praxis-Website

Ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner Internetseite. Hier finden Sie Informationen zu meiner Arbeit als Heilpraktikerin.

In den mehr als 20 Jahren meiner naturheilkundlichen Tätigkeit, konnte ich immer wieder feststellen, dass für mich eine erfolgreiche Teamarbeit von mir und meinen Patienten Triebfeder und Bestätigung für die Wahl zu diesem Beruf ist! Gemeinsam forschen wir nach der Ursache einer Krankheit, kommen dem Auslöser auf die Spur und unterstützen den Organismus mit therapeutischen Mitteln um einen Heilprozess einzuleiten und Körper, Seele und Geist wieder in Gleichklang zu bringen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim „Stöbern“ auf meiner Internetseite und lade Sie herzlich ein, mich bei gesundheitlichen Fragen zu kontaktieren.

Ihre Inge Möbius

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag: 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag: 8.00 - 16.00 Uhr

Termine nach telefonischer Vereinbarung

02508 - 9495

Inge Möbius - Eingang

Über mich - Inge Möbius

Inge Möbius

Werdegang

  • Kaufmännische Ausbildung
  • Abitur
  • Studium (Lehramt Sek II + I), Westfälische Wilhelms Universität, Münster
  • Dem Studium folgten Tätigkeiten mit (interdisziplinären) Aufgaben in Sportpsychologie und Sportmedizin
  • Kinder- und Jugendtraining in der Leichtathletik
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin, Deutsche Paracelsus Schulen, Münster
  • Assistenzpraktikum 1987-1988, Deutsche Paracelsus Schulen, Münster
  • Seit über 20 Jahren in eigener Praxis in Drensteinfurt

Diagnose

Der Diagnosefindung liegt die Ganzkörperschau zugrunde, denn die Naturheilkunde umfasst Körper, Seele und Geist. Dem intensiven Anfangsgespräch folgt bei meiner Arbeitsweise die Augendiagnose. Daran schließen sich weitere Untersuchungen und Therapiemöglichkeiten an, die auf ihre Durchführbarkeit hin stets gemeinsam mit Ihnen beleuchtet werden! Einige der von mir verwendeten Diagnoseformen sind:

  • Augendiagnose
  • Bioresonanz
  • Urinfunktionstest
  • Spenglersan Test
  • Extern: Blutlabor, Stuhllabor, Haarmineralanalyse

Therapien

Akupunktmassage nach Penzel (APM)

APM ist eine Meridianmassage, die sich an Erfahrungen aus der Akupunktur anlehnt. Sie basiert auf der Annahme, dass Krankheiten eine Störung des Energieflusses darstellen und mit einer "Spannungs- Ausgleich-Massage" ein Energieausgleich hergestellt werden kann.

Akupunktur und Ohrakupunktur

Entnommen aus der traditionellen chinesischen Medizin: Akupunkturnadeln werden in die Haut gestochen, wodurch Yin und Yang energetisch reguliert und Blockierungen innerhalb des Organismus ausgeglichen bzw. einzelne Organsysteme angeregt oder beruhigt werden.

Bachblütentherapie

Die nach dem Arzt Edward Bach benannte Blütentherapie wird zur Überwindung seelischer Probleme eingesetzt. Seelische Blockaden verhindern eine innere Harmonie. Bach gelang es 38 grundsätzliche Negativgefühle in unserer menschlichen Natur zu erkennen und in ein System zu bringen.

Die Blüten finden Eingang in alle Bereiche. Am bekanntesten ist der Einsatz bei Ängsten, inneren Spannungen, wie z.B. Prüfungsangst. Wichtig zu nennen ist die Unterstützung von Reifungsprozessen.

Biosresonanztherapie

Bioresonanz

Die Bioresonanztherapie ist eine sanfte Therapie und bietet auch ein spezielles Diagnose- und Testverfahren.

In vielen Fällen kann die tatsächliche Ursache von Erkrankungen herausgefunden werden. Die festgestellten Belastungen werden mit der passenden Frequenz behandelt. Die körpereigene Regulation kann durch die Therapie unterstützt und gefördert werden.

Ich setze das Gerät vorrangig zur Allergie- und Akutbehandlung ein, wie bei Heuschnupfen, Lebensmittelunverträglichkeiten und Erkältungen, Infekten, Verletzungen, aber auch bei chronischen Erkrankungen.

Gerätetherapie
Magnetfeldtherapie, Hochfrequenztherapie

Gerätetherapien finden ihren Einsatz zur Unterstützung der Zielsetzung und sind abgestimmt auf den Therapieverlauf.

Ich verwende unter anderem Magnetfeld, Hochfrequenz, Bioresonanz, Novafon, Unisolheilsonne u.v.m.

Homöopathie

Für mich ist die Homöopathie die Königsdisziplin. Hahnemann, der Begründer dieser Heilkunst spricht von der Lebenskraft (Dynamis), die im Krankheitsfalle aus dem Gleichgewicht geraten ist. Auf dem Ähnlichkeitsgesetz (similia similibus curentur = Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden) findet die Mittelwahl statt.

Die verabreichten entmaterialisierten Arzneimittel harmonisieren die Lebenskraft. Die drei Säulen Lebenskraft / Ähnlichkeitsgesetz / Arzneimittel bilden im Krankheitsfalle das Fundament für die akute und chronische Behandlung.

Meine mehrjährige homöopathische Ausbildung habe ich an den Deutschen Paracelsus Schulen Münster und Heilbronn absolviert, und bei den Lehrern Vithoulkas Alonisos, Sneevliet, Holling, Schlingsiepen und Linnemann vertieft.

Injektionstherapie
Neuraltherapie nach Huneke, Homöosiniatrie, Eigenblut

Mit einer Spritze werden Medikamente in den Muskel (i.m), unter die Haut (s.c) oder zwischen die Haut (i.c.) gegeben.

Dies nutzt man beispielsweise zur Unterstützung der Ausleitung, zur Stärkung der Abwehrkraft, bei Mangelerscheinungen u.Ä.!

Neuraltherapie nach Huneke

Die Neuraltherapie nach Huneke ist eine therapeutische Lokalanästhesie zur Ausschaltung von Störfeldern.

Über die sogenannten Reflexwege (Cutivisceraler Reflexbogen) ist eine reflektorische Behandlung von erkrankten inneren Organen möglich!

Die Neuraltherapie ist somit eine Weiterentwicklung der Heilanästhesie. Man spricht auch vom sogenannten "Sekundenphänomen". Sie findet Einsatz bei allen Schmerzsituationen, Muskelverspannungen, Narben als Störfelder u.Ä.!

Homöosiniatrie

Bei der Homöosiniatrie werden mit einer feinen Nadel homöopathisch aufgearbeitete Mittel in ausgewählte Akupunkturpunkte injiziert, um so die Wirkung zu verstärken, die Wirkzeit zu verlängern und somit den Heilprozess zu unterstützen.

Klassische Ausleitungsverfahren (Paracelsus, Aschner)
Schröpfen, Baunscheidtieren

Die klassischen Ausleitungsverfahren gehören zu den antidyskratischen Methoden der Blut- und Säftereinigung. Sie helfen dem Körper sich von Giften, Schlacken und Schadstoffen zu befreien.

Die Ausleitung erfolgt über die Haut und Schleimhaut (z. B. Nasenreflexzonentherapie), den Darm (Darmmilieu verbessern, Colonmassage), Anregung der Bauchdrüsen und die Ausscheidung über die Harnwege.

Baunscheidtieren und Schröpfen (blutig, unblutig und Schröpfmassage) sind die bekanntesten Methoden der Ausleitung über die Haut mit entlastender Wirkung auf die Organe, um letztlich Stauungen zu lösen und die Blutqualität zu verbessern.

Massagetechniken
Bindegewebsmassage, Dorn-Breuss,
Nervenpunktmassage, Fußreflexzonenmassage

Massagetechniken wie Bindegewebsmassage, Dorn-Breuss, Nervenpunktmassage und Fußreflexzonenmassage finden ihren Einsatz zur Therapieunterstützung.

(Lockerung der Muskulatur, Lösen von Blockaden, Abbau von Schlackenstoffen durch Anregen der Durchblutung).

Ziel

Die Auswahl der Therapieform wird auf den Patienten und seine Erkrankung abgestimmt. Dabei wird dem ganzheitlichem Ansatz "Körper, Seele, Geist" Rechnung getragen. Mit entscheidend für den Therapieerfolg sind die innere Haltung und die Lebenseinstellung auf den Weg zur Gesundung. Darum nehmen Ernährung und Ernährungsempfehlungen "man ist, was man isst“ einen nicht geringen Raum ein!

Medikamente wie Bachblüten, homöopathische Mittel, Schüßlersalze und spagyrisch aufbereitete oder pflanzliche Essenzen (auch die Mistel) unterstützen den Gesundungsprozess von innen.

Storch

Spezielles & Extras

  • Kinderwunsch
  • Schwangerschaftsbegleitung (und Geburt)
  • Kleinkindbetreuung
  • Entwicklungsstörungen und Behinderungen
  • stagnierende Heilprozesse unterstützen
  • Krebs vorbeugen, Krebs begleiten

Kurse

  • In meiner Praxis biete ich Heilfasten, sowie auch Frühjahrs- und Herbstkuren an.
  • Ich bin auch als Seminarleiterin im Fortbildungsbereich aktiv.
Frühjahrskur

Frühjahrskur

Warum eine Frühjahrskur?
Übergang von kalt nach warm

Während des Winters war der Körper vorwiegend auf Zunahme und Speicherung ausgerichtet. In den Zellen und Geweben haben sich Schlacken angesammelt, die die Körperkräfte vermindern! Um wieder zu neuen Energien zu gelangen, müssen die Gewebe gereinigt werden. Die Frühjahrskur stärkt die Ausscheidungssysteme und leitet in Menschen die jetzt beginnenden neuen Aufbauprozesse ein.

Herbstkur

Herbstkur

Warum eine Herbstkur?
Übergang von warm nach kalt

Ab Herbst - mit zunehmender Kühle - verlangsamt sich der Stoffwechsel, auch das Blut wird weniger bewegt. Es kommt zu einer schlechteren Versorgung der Gewebe. Außerdem zeigen sich nun Erscheinungen, die auf einen Trocknungsprozess hindeuten. Daher stehen bei der traditionellen Herbstkur befeuchtende und wärmende Maßnahmen im Vordergrund.

Heilfasten

Heilfasten

Warum Heilfasten?
Um wieder auf die Stimme der Seele zu hören!

Das Heilfasten ist für den größten Teil der Bevölkerung eine ideale Starthilfe für ein ernährungsbewusstes Leben. Fasten ist so gut wie in allen Religionen beheimatet und dient der Reinigung (Körper, Seele, Geist).

Es unterstützt die Bewusstwerdung und die Innenschau.

Kalender

Termin & Anmeldung

  • Die Kurse finden regelmäßig statt.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 02508 - 9495 um den genauen Termin zu erfahren und sich anzumelden.

Kontakt

Nutzen Sie einfach das Kontaktformular um mir eine Nachricht zu schicken. Alternativ bin ich auch gerne postalisch, telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar:

Inge Möbius
Heilpraktikerin
Münsterstr. 8
48317 Drensteinfurt

Telefon: 02508 - 9495
Telefax: 02508 - 997219
E-Mail: praxis@inge-moebius.de